Bibliotheksordnung der Stadtbibliothek Mistelbach - Weinviertler Infocenter

1. Status

Die Stadtbibliothek – Weinviertler Infocenter ist eine kulturelle Einrichtung der Stadtgemeinde Mistelbach mit Sitz in 2130 Mistelbach, Franz-Josef-Straße 43.

Sie wird aus Budgetmitteln der Stadtgemeinde, Förderungsbeiträgen des Bundes, des Landes Niederösterreich, privaten Sponsoren und den Lesergebühren erhalten.

Die Benutzung ist allen Bewohnern der Stadtgemeinde Mistelbach und des Umlandes sowie allen Schülern in der Stadtgemeinde und der näheren Umgebung gestattet. Ebenso können andere Büchereien über Fernleihe Medien für individuelle Bedürfnisse ausleihen.

Die Vermittlung und Beschaffung von Sachliteratur, die am jeweiligen Ort nicht vorhanden ist, aus am Fernleihverkehr teilnehmenden Bibliotheken wird nur für aktive Bibliotheksbenutzer aus dem Bezirk Mistelbach angeboten. Alle daraus anfallenden Kosten sind vom Benutzer zu übernehmen.

 


2. Funktion

Die Bibliothek wird als Freihandbibliothek geführt. Sie ist ein kommunales Informationszentrum, ein Ort der Begegnung, ein Kommunikationszentrum, eine Mediathek und ein Wissenszentrum, in dem der Benutzer rasch und unbürokratisch seine Informationen bekommt, die er benötigt.
Ebenso ist die Bibliothek eine Bürgerservice-Stelle. Für die Informationen stehen Fach- und Sachbücher, Nachschlagwerke, CD-ROM, Internet, Broschüren und individuelle Datenbankrecherchen, aber auch Bibliotheksverbände im In- und Ausland zur Verfügung.
Individuelle Weiterbildung über Internet-Kurse sind möglich.
Jeder Benutzer kann die Medien entweder selbst aus dem Regal aussuchen oder die bereitgestellten OPAC´s (elektronischer Bibliothekskatalog: Web Opac) benutzen. Geschultes Personal steht mit Rat und Hilfe zur Verfügung.

 


3. Einschreibung

Wer Medien entleihen will, lässt sich in der Bibliothek einschreiben. Mit der eigenhändigen Unterschrift verpflichtet sich die Person, die Bibliotheksordnung einzuhalten:

    1. Medien dürfen nur für den persönlichen Gebrauch entliehen werden und dürfen nicht an dritte Personen weiterverborgt werden.
    2. CD, CD-ROM und DVD’s dürfen nicht kopiert werden, da dies nach dem Urheberrechtsgesetz verboten ist.
    3. Beschädigte Medien dürfen nicht repariert werden und sind sofort zu melden.
    4. Bei Verlust oder Beschädigung von Medien ist der volle Neuwertpreis zu entrichten.
    5. Jeder Wohnungswechsel ist der Bibliothek anzuzeigen.

Bei Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres hat der Erziehungsberechtigte sein Einverständnis zu geben. Für Minderjährige haftet der Erziehungsberechtigte für Medienverlust oder für anfallende Gebühren (Mahn- und Säumnisgebühren).

 


4. Öffnungszeiten

Die Bibliothek ist an folgenden Tagen geöffnet:

Montag, Donnerstag9.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr

Dienstag, Freitag

9.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr

Samstag

10.00 - 12.00 Uhr

 

Mittwoch, Sonntag ist die Bibliothek geschlossen.

 


5. Entlehnfristen

a) Bücher,CD-ROM, CD 3 Wochen
b) Zeitschriften, DVD's 1 Woche

 


6. Gebühren

Einmalige Einschreibgebühr € 2,00
  

Gebühren-Freiheit bei Büchern

für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Studenten, Präsenz- und Zivildiener

außer

CD, Zeitschriften€ 0,50
CD-ROM € 0,80
DVD’s€ 1,00

Entlehngebühren:

für Erwachsene 

Bücher,CD, Zeitschriften€ 0,50
CD-ROM€ 0,80
DVD’s€ 1,00

Entlehngebühren:

für Pensionisten ab dem 60. Lebensjahr, soweit sie in der Großgemeinde Mistelbach wohnen
und für Benutzer aus dem Psychosozialen Zentrum

Bücher€ 0,30
CD, Zeitschriften € 0,50
CD-ROM€ 0,80
DVD's € 1,00

Verlängerungsgebühren:

ab der 1. Verlängerung für alle Benutzer und Benutzerinnen
 
Bücher, CD (ab der 4. Woche) € 0,50
CD-ROM (ab der 4. Woche)€ 0,80
Zeitschriften (ab der 2. Woche)€ 0,50
DVD's (ab der 2. Woche)€ 0,50

sonstige Gebühren:

Internetbenützung pro 0,5 Stunde € 1,50
Computerausdruck A4 (10 Seiten gratis) € 0,10
Fernleihe: pro Buch € 2,00 zuzügl. sämtlichen anfallenden Kosten

Säumnisgebühr

pro Woche und Medium € 0,50 (wird ab dem zweiten Tag nach Fälligkeit berechnet)

Mahngebühren

1. Mahnung (Mahnbrief) € 3,00
2. Mahnung (Mahnbrief) € 6,00

Falls nach der 2. Mahnung keine Reaktion des Benutzers erfolgt, wird der Gerichtsweg beschritten.

Ersatzausweis bei Verlust € 2,50

 


7. Vorbestellung

Entlehnte Medien können kostenlos vorbestellt werden. Es können max. drei Vorbestellungen gleichzeitig getätigt werden. In begründeten Fällen (Fachbereichsarbeiten, Referate, Studium, etc.) ist eine Ausnahmeregelung möglich. Nach Eintreffen der Medien werden die Leser benachrichtigt. Bei Nichtabholung erlischt die Vorbestellung nach einer Woche.

 


8. Verlängerung

Die Ausleihfristen können auf Antrag des Benutzers wie folgt verlängert werden:

a) Bücher, CD-ROM, CD  
1., 2. und 3. Verlängerung (jeweils weitere 3 Wochen Entlehnung, insges. 6 bzw. 9 bzw. 12 Wochen): kostenpflichtig
b) Zeitschriften, DVD’s 
1., 2. und 3. Verlängerung (jeweils weitere 1 Woche Entlehnung, insges. 2 bzw. 3 bzw. 4 Wochen): kostenpflichtig

Nach Ablauf der 3. Verlängerung müssen die Medien in die Bibliothek zurückgebracht werden zwecks Sichtung und können zu den ausgewiesenen Entlehnungsgebühren vom selben Leser nur wieder entlehnt werden, wenn keine Vorbestellung vorliegt.
In Ausnahmefällen (Matura, Fachbereichsarbeiten etc.) wird für a) eine 4. und für b) eine 4.-6. kostenpflichtige Verlängerung akzeptiert.

 


9. Mahnung

Nach 4-wöchiger Überschreitung der Entlehndauer werden die Medien eingemahnt, wenn von Seiten des Benutzers keine Verlängerung beantragt wurde.

 

 

Diese Bibliotheksordnung tritt am 1. November 2010 in Kraft.