Blutroter Veltliner - Krimilesung mit Peter C. Huber

Donnerstag, 20. September 2018 | 19:30 Uhr

Verbrechersuche in der Kellergasse: Im Weinviertel treibt ein Mörder sein Unwesen.

Das Buch:

Das malerische Weinviertel im Grenzgebiet zwischen Österreich und der Slowakei mit seiner malerischen Landschaft ist beliebt bei Wein- und Naturfreunden. Doch schlagartig ändert sich das Idyll, als eine unbekannte tote Frau in den Weinviertler Marchauen gefunden wird. Erich Zillinger, Polizeipostenkommandant in Angern an der March, setzt alles daran, das Dorfidyll wiederherzustellen. Doch es geschieht ein weiterer Mord, nicht nur Weinviertler Wein, sondern auch weiteres Blut droht vergossen zu werden, denn ein brutaler Bankräuber treibt sein Unwesen. Die Frage, ob er etwas mit den Morden zu tun hat, stellt Zillinger vor eine große Herausforderung, der er sich bravourös stellt.

 

Der Autor:

Seit zehn Jahren ist Peter C. Huber stolzer Presshaus- und Weinkeller-Besitzer im östlichen Weinviertel. Seiner Liebe zur Region verleiht er auch in seinem Mitwirken an einer Reihe von Sachbüchern zum Weinviertel Ausdruck. Der 1958 in Wien geborene Autor arbeitet zudem als Marketing- und Kommunikationsfachmann und Fotograf. Ab 1980 schrieb Peter C. Huber für Die Presse und war jahrelang Mitherausgeber des Kunst- und Kulturmagazins „Verführerisches Wien“. 2018 erscheint im Haymon Verlag sein Weinviertel-Krimi „Blutroter Veltliner“.

Eintritt frei.

Veranstaltungsort:

Stadtbibliothek Mistelbach, Franz Josef-Str. 43 (Stadtsaal), 2130 Mistelbach

Im Anschluss sorgt das Bibliotheksteam für Ihr leibliches Wohl. Der Weinausschank erfolgt durch das Weingut Holzmann aus Bad Pirawarth, die unter anderem auch ihren Roten Veltliner anbieten werden.

 

C Christine Huber