Maiandacht

Lesung mit Heidi Lexer und Robert Boulanger

Donnerstag, 9. Mai | 19:30 Uhr

Eintritt frei.

Buchinhalt: 

Wunder, Profitgier und nicht zuletzt ein schwelender Konflikt zwischen drei außergewöhnlichen Frauen, beherrschen das Leben im bergischen Wallfahrtsort Maria Schmerz, wohin es Kovac dank eines unerwünschten Geburtstagsgeschenks der Kollegenschaft verschlagen hat. Wellnessen soll er dort, noch dazu in Begleitung der sportiven Tierärztin Maria Burger. Dass es im Ort nicht ganz mit rechten Dingen zugeht und Kindesentführungen vertuscht werden, kommt dem bewegungsökonomischen Inspektor nicht ungelegen. Eifrig mischt er sich in die träge Ermittlung der lokalen Behörde ein und gerät mitten ins lokale Gewirr von geraunten Legenden, Aberglauben, Hexerei, Engelserscheinungen, Machtansprüchen und fanatischem Katholizismus. 

Mit dabei ist das bewährte Team, allen voran Frau Pospischill sowie Zeisel und sein Mausi; doch letztlich ist Kovacin der Rekonstruktion der Fälle auf sich allein gestellt und mit Aussagen konfrontiert, die sein Bild von Gott und der Welt und vor allem sein Frauenbild schwer erschüttern. 

Das Autorenpaar stellt den dritten Band der Chefinspektor-Kovac-Reihe vor, einen im nördlichen Niederösterreich recherchierten, tiefgründigen Roman um Meinungsmache, Ausgrenzung, unheilige Ziele und subjektive Wahrheiten, kurz: um den ganz alltäglichen Fanatismus. Wie auch in den beiden ersten Bänden (die unter Schicketanz & Boulanger erschienen sind), verschlüsseln sie ihre gesellschaftskritischen Themen mit ausgefeilter Sprache, kriminalistischem Spürsinn, Spannung und feinem schwarzen Humor.

 

Elisabeth Lexer, geboren 1965 in Wolfsberg/Kärnten, hat Germanistik studiert und arbeitet als freie Lektorin. Sie lebte fast 30 Jahre lang in Staatz/Weinviertel, wo auch ein großer Teil von „Maiandacht“ entstanden ist.

Robert Boulanger wurde 1965 in Altötting/Oberbayern geboren. Er arbeitet als Systementwickler und lebte bis 2016 in Wolfpassing bei Tulln. Nach einem frostigen Jahr im steirischen Hochschwabgebirge lebt das Autorenpaar  seit Juni 2018 mit Hunden, Pferden, Hühnern und Katzen im Südburgenland mitten im Wald, mit Eulen und Wildschweinen als einzige Nachbarn.